Vielleicht kennt der ein oder andere das Problem. Man möchte ein paar Sounds aufnehmen, aber der Lüfter des Laptops dreht mal wieder durch. Meiner jedenfalls wird des öfteren sehr laut und das macht Aufnahmen im selben Raum gerne einmal unbrauchbar bzw. müssen diese dann de-noised werden. Deshalb habe ich mir Gedanken über die Fernsteuerung von Logic X und meiner Fireface UCX Soundkarte gemacht, da ich nicht jedesmal zwischen Aufnahme- und Regieraum hin und her wandern möchte. Dabei bin ich zu folgender Erkenntnis gekommen, die ich hier teilen möchte (funktioniert übrigens mit jeder Soundkarte, die über eine MIDI fähige Mixingsoftware verfügt wie z.B. RMEs Total Mix).

Als Logic X Nutzer und Besitzer eines iPads habe ich natürlich die Logic Remote App installiert. Damit ließe sich dann schonmal Logic über WLAN fernsteuern.  Nun könnte man die Preamps z.B. über eine App wie TouchOSC steuern, ich wollte jedoch eine in Logic Remote integrierte Lösung, um nicht ständig zwischen den Apps wechseln zu müssen.  Nun unterstützt  Logic seit Version 10.1 diverse Peripheriegeräte und so sind die Preamps im Eingangskanal steuerbar. Allerdings funktioniert dies nur für ausgewählte Geräte (z.B. Apogee Interfaces, RME Babyface). Mein Fireface UCX gehört leider nicht dazu. Mit diesem kleinen Workaround funktioniert es aber doch.

Was wird benötigt:

Logic X, Logic Remote, MAX/MSP mit meiner Template oder meinen Max Build (falls kein Max vorhanden)

  1. Man erstelle in Logic je ein  ‚Externes MIDI‘ pro PreAmp . In meinem Fall 2.

    externes-midi
    In Logic neue Spuren erstellen -> Externes MIDI
  2. Als nächstes muss MAX/MSP gestartet werden. Öffnen Sie MAX und überprüfen Sie die MIDI Einstellungen. Bei Input ‚to Max 1‘ sollte ein Haken gesetzt sein, ebenso bei Output ‚from Max‘ 1. Alternativ meinen Build öffnen.

    max msp MIDI Setup
    MIDI-Setup von MAX überprüfen
  3. Nun müssen in Logic die MIDI Ports und Kanäle der beiden vorher erstellten ‚Externen Instrumente‘ umgestellt werden. Ports bei beiden Instrumenten auf ‚to Max 1‘ (bzw. ‚Logic_Remote_to_Soundcard‘) und Kanal sollte je auf 1 bzw. 2 stehen. Natürlich können hier x-beliebige Kanäle gewählt werden, es müssen jedoch 2 unterschiedliche sein. (Bei Verwendung meines Max Builds sind die Kanäle 1-8 zu verwenden)
    .

    port_to_max_1
    Port auf ‚to Max 1‘ bzw. ‚Logic_Remote_to_Soundcard‘ und MIDI-Kanal einstellen
  4. Nun muss in Max ein neuer Patcher erstellt werden (bzw. hier meine Vorlage herunterladen). Der Patch sollte dann wie folgt aussehen.max
    Wichtig ist hierbei vor allem der untere rot markierte Teil. Ich verwende den Pan-Regler zur Steuerung des Mic Gains in RMEs TotalMix und sende auf den Kanälen 1-8. Wenn man dies anders wünscht, sind die Werte entsprechend zu ändern (geht nur bei der Template). Für den Volume Regler etwa müsste man die 10 auf die 7 ändern. Für die Kanäle entsprechend die 1 – 8 auf die gewünschten (funktioniert nicht im Build, sondern nur in der Max Template). Im oberen blauen Teil kann getestet werden was in Max von Logic ankommt wenn man die Regler der ‚Externes MIDI‘ Spuren bewegt. Ich empfehle hier entweder Volume oder Pan zu nehmen, da diese Regler auch in der Logic Remote App angezeigt werden, und das wollen wir ja schließlich hier erreichen. Das ankommende Signal wird dann über ‚ctlout‘ an die Mixsoftware geschickt. Die Gaineinstellung des Preamps in TotalMix  etwa reagiert auf den CC – Befehl 9 mit der jeweiligen MIDI-Kanal Nummer. Sollte man also z.B. 8 PreAmps haben so sind diese entsprechend der MIDI Kanäle 1-8 jeweils über den CC Befehl 9 zu beschicken.
  5. Nun muss in TotalMix nur noch unter ‚Options -> Enable MIDI Control‘ aktiviert werden und unter ‚Options -> Settings‘  als MIDI-Eingang ‚from Max 1´ (bzw. ‚Logic_Remote_to_Soundcard‘) ausgewählt werden.
  6. Nun sollte sich der Gain Regler im TotalMix über den Pan Regler der ‚Externes MIDI‘ Instrumente im Mixer Window der Logic Remote regeln lassen.

Ich hoffe damit konnte ich dem ein oder anderen weiterhelfen.

Bei Fragen oder wenn ihr alternative Builds benötigt, schickt mit eine Mail, ich werde mich dann sobald als möglich darum kümmern.

 

Happy Recording!

Hallo und herzlich willkommen zu meinem ersten Blogeintrag. Da dies mein erster Post ist, möchte ich hier ein paar einführende Worte schreiben.

Da ich mich nun endlich doch dazu entschlossen habe den Schritt in die Selbstständigkeit zu wagen, dachte ich mir es wäre sicherlich ganz nett, begleitend dazu, eine kleine deutschsprachige Community zum Thema Game Audio zu starten. Ich habe lange überlegt, ob ich auf Englisch oder Deutsch schreiben solle und habe mich schließlich für Deutsch entschieden, da es mir leichter fällt in meiner Muttersprache zu schreiben und weil ich der Meinung bin, dass es bereits genug englischsprachige Blogs und Artikel zum Thema gibt. Ich werde versuchen etwa alle 2 Wochen einen Beitrag zu verfassen. Soviel zu diesem Blog. Viel Spaß mit den Artikeln.